Titelbild


Frage
Icon
Privat
Icon
Start
Icon
Verlage
Icon
Texte
Icon
Bände
Icon
Reihen
Icon
Extras
Icon
Forum
Icon
Gästebuch
Wiki
Wiki
Impressum
Impressum
Logo Karl-May-Verein
Bühnendarsteller-Unterkategorien?
24. Januar 2020 17:24
Ich überlege, nachdem es ja so eine aktuelle Mörschied-Schwemme gibt, ob wir zusätzlich oder statt
"Kategorieconfused smileychauspieler (Bühne)" eine Unter-Kategorie pro Bühne machen sollten.
Was meint ihr?

Wäre natürlich einiges an Arbeit das nachzupflegen....
Re: Bühnendarsteller-Unterkategorien?
28. Januar 2020 12:24
Das wäre einiges an Arbeit.
Wenn, dann zusätzlich, Wichtiger wäre es mir, wenn zuerst Ansetzungen unter Vornamen auf Nachnamen korrigiert werden.

Bei dieser Gelegenheit: Wie sollte man den Begriff "Schauspieler/in" in Artikeln anwenden? Auf jeden Darsteller, mit oder ohne Sprechrollen? Sollte man ihn nur bei erkennbaren Berufsschauspielern anwenden?

Ich persönlich habe den Eindruck, dass man in Deutschland unter Schauspieler/in Berufsschauspieler versteht - zumindest Leute, die einen erheblichen Teil ihrer Arbeit damit verbringen, auch wenn sie den Beruf nicht studiert haben.
Re: Bühnendarsteller-Unterkategorien?
28. Januar 2020 23:19
Was macht man denn dann mit Schauspielern, die die Bühne gewechselt haben wie z. B. Jean-Marc Birkholz. Und ist Pierre Brice jetzt ein Film- oder ein Bühnen-Schauspieler?

Ha, jetzt habe ich auch mal was zu einer Sache kommentiert, von der ich gar keine Ahnung habe ;-)
Re: Bühnendarsteller-Unterkategorien?
03. Februar 2020 20:43
Mehrfachzuordnungen sind bei Kategorien kein Problem.
Bei Film und Bühne haben wir das jetzt schon, dass es zwei Kategorien gibt und der betreffende Darsteller ist denn in beiden.
Und auch Bühnenwechselschauspieler wären dann in beiden Bühnen-Kategorien.
(Jahreszahlen hab ich an den Kategorien noch nicht geplant. winking smiley )

"Schauspieler" ist bei mir jeder, der wiedererkennbar durchs Bühnenbild läuft. Also nicht Komparsen, die einfach in einer Gruppe "Indianer" oder "Siedler" sind, aber jeder wiedererkennbare Indianer, der z.B. Winnetou das Gewehr nachträgt - ob er nun redet oder nicht. (Wobei ich die Leute eigentlich mangels Relevanz nichtmal ins Wiki aufgenommen hätte.)

Bei den ganzen Saison-Bühnen möchte ich eigentlich keine Unterscheidung per Kategorie zwischen Profi- und Laien-Darstellern machen. Im Text könnten wir das im Einzelfall hervorheben, wenn es wichtig ist, aber nicht in den Kategorien.
Denke ich.

Weitere Meinungen?
Re: Bühnendarsteller-Unterkategorien?
04. Februar 2020 08:13
Das Wort "Darsteller" statt "Schauspieler" finde ich persönlich eh hübscher, denn ein guter solcher spielt nicht Schau, sondern stellt dar, und davon ganz abgesehen würde es hier das Problem lösen, weil es in Sachen Profitum sozusagen neutraler klingt.

(Nebenbei gern noch einmal angemerkt: Meinolf Pape in Elspe war kein Profi, aber er stellte manchmal Scharen von solchen in den Schatten ...)
Re: Bühnendarsteller-Unterkategorien?
10. März 2020 12:16
wobei der Begriff "Darsteller" in gewisser Weise dadurch desavouiert ist, dass er für den Porno-Bereich verwendet wird, in dem man es Menschen zu tun hat, die zum Schauspiel überwiegend weder Fähigkeit noch Talent haben. Solange wir in Deutschland Schauspielschulen und keine Darstellungsschulen haben, darf man es wohl auch umgekehrt sehen. Noch dazu wimmelt es in den Medien von Selbst-Darstellern, die mit Schauspiel überhaupt nichts zu tun haben. Heute will und muss anscheinend jeder etwas darstellen, ohne es zu sein. Meine Sympathien für Begrifflichkeiten sind anders verteilt als bei Dir. Wollt's nur mal gesagt haben.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen